Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Es hätte so schön sein können. Maximal wären 16 Flugtage in Kolumbien möglich gewesen. Angereist sind wir extra erst zwei Tage nachdem der Gleitschirm-Worldcup in Roldanillo beendet war.

…doch schon am Reisetag von Mexiko nach Kolumbien merkte ich, dass bei mir eine stärkere Erkältung sich entwickelte. So war in der ersten Woche an Fliegen nicht zu denken! Der Ehrgeiz war an einem Tag doch mal größer und ich bin auch geflogen. Nur in der Luft merkte ich, dass das mit dem Druckausgleich nicht gut klappte und auch der Gleichgewichtssinn noch sehr unter der Erkältung litt. Nach 30 Minuten war ich wieder am Boden 🙁

Dazu kam noch, dass das Wetter sich selbst für kolumbianische Verhältnisse zu dieser Jahreszeit rapide verschlechterten. Das wir Vormittags auch schon in den letzten Jahren ab und zu mal in den Wolken warten mussten, bis die Basis anstieg ist nicht schlimm. Leider setzte dieses Jahr aber vorher der Regen ein und wir mussten des öfteren ohne zu fliegen wieder den Berg irgendwie runter… siehe Fotos.

Dazu kam dann auch einmal das Pech, an einen richtig guten Tag nach knapp 30 Minuten am Boden stehen zu müssen, weil man die Thermik nicht „fand“!

Am Ende dieser 16 theoretischen Flugtage konnte ich dann fünf Flüge für mich verbuchen 🙁   Das habe ich mir anders vorgestellt.

Mehr kann und möchte ich zu diesem Blog nicht schreiben.

Irgendwann wird alles gut.

Viele Grüße aus der Hauptstadt,
Euer Jens Cullmann

One thought on “Kolumbien, Feb. 2013

  1. Hakim

    Good Day,
    Dear Mr. jens,
    Hope you are fine, kind thanks for your blog and opening up the world to know more.
    I am a Tanzania living in saudi Arabia, I am planning a a tour across Red Sea to travel down to east Africa by car.
    Please what advices can you give in this tour exploration.
    I appreciate your visits to many countries.
    Good luck.
    Best rdgds.
    Hakim

Leave a Reply