…im Koerper! Leider ging es mir nach dem letzten Eintrag nicht mehr gut. Bis gestern hatte ich 40 Grad Fieber, wenn ich dem hier gekauften Fieberthermometer glauben schenken darf!

Wo es her kam kann ich nur vermuten! War es doch die Kaelte im Auto nachts, wenn die Standheizung Pause machte. Hab ich mir beim vielen Haendeschuetteln von jemanden was geholt (hier wird jeder Mann mit Handschlag begruesst und sei es nur, dass ich am Parkplatz mit meinem Auto stehe und neugierige Passanten meinen Toyo bewundern… jedem muss ich die Hand geben, der mich begruesst. Der Toyo muss hier wahnsinnig aus der Rolle fallen und auffallen) oder war es die Kombination aus Kaelte und auf mich einstuerzende Krankheitserreger 🙂 , die mich verweichlichten Stadtmenschen niederstreckten.

Gluecklicherweise konnte ich mich in einem Appartment eines Geschaeftsmannes hier auskurieren.

Bin noch sehr schwach, Internet ist hier heute auch ultra langsam mit Abstuerzen, deshalb nur dieses kurze Lebenszeichen, ohne neue Bilder!

Viele Gruesse und nochmals danke fuer das viele tolle Feedback,

Euer Jens Cullmann

11 thoughts on “40 Grad Game over, Jan. 2009

  1. gisela

    Wünsche Dir, daß Du bald wieder auf die Beine kommst. Ruhe Dich richtig aus und schone Dich etwas.
    Good luckn Gisela

  2. Hartmut

    Gute Besserung, Jens!
    Mit den vielen Helfern wird’s sicher bald wieder aufwärts gehen.
    Gestern haben wir in doch recht großer Runde (15?) von Frankenthermik die „Reise zum Horizont“ angetreten: es lohnt sich!
    Dir wieder mehr Spaß
    Gruß Hartmut

  3. Magdalena

    Hallo Jens,
    ich hoffe, du fühlst dich schon wieder stark.
    Nett von den Einheimischen, dass sie sich um dich gekümmert haben. Können die dann aber eine ordentliche Hühnerkraftbrühe kochen? 😉
    Wahrscheinlich wirst du dich an die Viren/Bakterien/sonst was bald gewöhnen (müssen). Bloß das darfst du nicht: sich als Ex-Puschendorfer „Stadtmensch“ nennen! 😉
    Alles liebe,
    Magda

  4. Chris

    GUTE BESSERUNG
    und im übrigen: krank sein heißt auf arabisch:
    داء, مرض, سقم, بِء, نحس, معاناة, توعك

    Beste Grüße

    laß von dir „lesen“ bzw. „sehen“

  5. Bernd Speer

    Hi Jens,

    ich glaube Deine Reise hat Dich nun im Griff – mit allen Höhen und Tiefen. Mache mir fast etwas Sorgen um Dich. A Langazenner Bürschla des nach Puschendorf ausgewandert ist nennt sich jetzt auch schon Stadtmensch :-(( (Magdalena hat es ja auch schon erkannt). Hoffentlich hast Du das Fieberthermometer nicht verkehrt herum gehalten.
    Spaß muß sein. Ich wünsche Dir für Deinen weiteren Weg noch viele Höhen, die Tiefen kriegst Du schon hin.
    Gruß Bernd

  6. Andre

    Hi Jens,
    kann mich meinen vorschreibern nur anschliessen und dir GUTE BESSERUNG wünschen.
    Leg einfach die Füsse hoch und trinke Tee bis das Fieber wieder sinkt. Du hast Zeit und dein Körper scheint dir mitzuteilen das der bisherige Weg nicht unanstregend war.
    Zum Reisen gehört Muse, also nimm eine kleine Auszeit bis du wieder Fit bist.
    LG Andre 😉

  7. Marga Ulrich

    Hallo Jens, also irgendwie haut das mit den Stadtmenschen und den Landpommeranzen nicht hin. Habe Dir doch glatt unter Deinem ersten Eintrag eine Nachricht geschrieben. Naja, vielleicht findest Du sie ja trotzdem. Die Grippewelle schwappt scheinbar von hier bis in den Iran. Alles kränkelt vor sich hin. Wünsche Dir, dass Du bald wieder zu Kräften kommst. Lb. Gr. Marga

  8. Listoric

    Hey Jens,
    halt die Ohren steif, sobald Du wieder fit bist, gehts wieder rund 🙂
    Gruß,
    Marcus

  9. Oeli

    Hi Sportsfreund,
    ich verfolge nach Möglichkeit hier im Büro Deine spannenden Berichte. Bei uns in Oberbayern hat es nasskalt Minusgrade, leider aber kaum Schnee – dann doch lieber richtig heiss, oder zapfig kalt statt dem “Wischi-Waschi-Wetter” hier.

    Ich wünsch Dir baldige Genesung, sowie viele schöne und positive Erlebnisse.

    Grüße Martin

    P.S. Sorry hatte die Nachricht zunächst in den falschen Blog gestellt!

  10. Maze

    Hey Jens,

    halt die Ohren Steif und erstmal Gute Besserung!!! Morgen solls richtig schneien in den Bergen und wir geben wieder mal nen Powder Alert! Hoffentlich schauts dann so aus wie bei Dir in Ostanatolien!!! Wenn Dus einrichten kannst bist Du natürlich herzlich willkommen…=))))

    Ansonsten weiterhin alles Gute, die Bilder schauen schon mal echt klasse aus-nur bei den Selbstauslöserbildern in der Wüste, da hast Du Dich ganz schön beeilen müssen, oder?:=))

    Liebe Grüße auch vom Rest der Bande hier,

    Maze

  11. mehdi

    hi my good friend.how are u?
    spring is comming and evry when i see that mountine i remember u and that day.
    my brother mohsen and my familly sayes hello to u.
    be care my good friend
    bye

Comments are closed.